Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis   |   Christoph und Gabriele Teupe   |   Blomberger Str. 14   |   32756 Detmold   |   Tel. 0 52 31 - 6 02 29 70
Wann wird Zahnersatz notwendig?
Zahnersatz wird dann notwendig, wenn Zähne so stark vorgeschädigt sind, dass Füllungen einen langfristigen Erhalt nicht sicher stellen können.
Oder Zähne fehlen bereits und die vollständige Kaufunktion und ein gesundes Aussehen sollen wieder hergestellt werden.
Grundsätzlich unterscheidet man zwischen festsitzendem und herausnehmbarem Zahnersatz.
Fester Zahnersatz bedeutet den höchsten Komfort und ein natürliches „Zahngefühl“. Diese Zähne ermöglichen dank moderner Keramiken auch die höchste Ästhetik.
Sollte eine festsitzende Zahnversorgung nicht sinnvoll oder nicht gewünscht sein, kann ein herausnehmbarer Zahnersatz hergestellt werden. Hier gibt es verschiedenste Ausführungen, um der individuellen Mundsituation gerecht zu werden.

Was ist ein Implantat?
Zahnimplantate sind neue Zahnwurzeln, die an die Stelle fehlender Zähne in den Kiefer eingesetzt werden. Sie bestehen aus Titan, einem Material, das sich durch eine sehr gute Körperverträglichkeit auszeichnet und seit langem in der Medizin bewährt ist.

Warum brauche ich ein Implantat?
Implantate werden immer dann gebraucht, wenn eigene Zähne verloren gegangen sind und ersetzt werden müssen. Bei Einzelzahnverlusten oder Nichtanlagen von Zähnen hilft ein Implantat, gesunde Nachbarzähne nicht beschleifen zu müssen. Fehlen mehrere Zähne kann man durch Implantate einen festsitzenden Zahnersatz ermöglichen und eine herausnehmbare Prothese vermeiden. Fehlen alle Zähne, werden sie mittels Prothesen ersetzt. Viele Prothesenträger klagen über den schlechten Sitz und schmerzhafte Druckstellen oder ein eingeschränktes Geschmacksempfinden durch die Bedeckung des Gaumens. Implantate schaffen hier Abhilfe durch eine sichere Fixierung der Prothese, die außerdem in ihrer Ausdehnung auf ein Minimum reduziert werden kann.
Der Tragekomfort kann durch die Anzahl der Implantate erheblich gesteigert werden, bis zum rein implantatgetragenen Zahnersatz.

Welchen Nutzen bieten mir Implantate?
Implantate ermöglichen, dass ersetzte Zähne sich wie eigene natürliche Zähne anfühlen.
Gesunde Zähne, die sonst für die Verankerung von Zahnersatz beschliffen werden müssten, können unversehrt bleiben.
Implantate verankern Prothesen sicher und vermeiden so schmerzhafte Druckstellen. Sie geben ein sicheres Wohlgefühl im sozialen Umfeld und steigern damit deutlich die Lebensqualität.

Wie läuft die Implantation ab?
Nach vorausgegangener Diagnostik (Röntgenbilder, Kiefermodelle) erfolgt das schmerzfreie Einbringen der Implantate ambulant in örtlicher Betäubung. An der geplanten Stelle wird die Schleimhaut zur Seite gelegt und das Implantatbett schrittweise entsprechend der geplanten Implantatgröße aufbereitet. Nach dem Einsetzen der Implantate wird das Zahnfleisch wieder vernäht.
Nach einer Einheilzeit von ca. 3-6 Monaten (abhängig von der Knochenqualität) werden die Implantate mit dem geplanten Zahnersatz versehen. Während der Einheilzeit werden die fehlenden Zähne durch einen provisorischen Zahnersatz ersetzt.

Wieviele Implantate benötigt man und was kostet das?
Die Anzahl der Implantate hängt von den Ansprüchen des Einzelnen ebenso wie von den anatomischen Vorraussetzungen ab. Erst nach gründlicher Untersuchung und Planung des Einzelfalles können die Zahl der Implantate, der Aufwand und die Kosten genau bestimmt werden.